Skip to main content

Mittel gegen Motten im Vergleich

Mittel gegen Motten - MottenfallenHier findet ihr alle Mittel gegen Motten im direktem Vergleich. Wir unterscheiden dabei nach bekämpfenden oder als vorbeugenden Maßnahmen. Für eine schnelle und nachhaltige Mottenbekämpfung empfehlen wir beide Maßnahmen zu ergreifen. Während Schlupfwespen die Motteneier jagen, locken die Pheromonfallen die männlichen Motten an. Lavendelsäckchen und Fliegengitter hingegen verhindern das Eindringen und Einnisten neuer Motten.


Mittel gegen Motten – Vor- und Nachteile

Welches Mittel ist für welchen Einsatz geeignet? Wie lange dauert die Anwendung und was sind die Vor- und Nachteile der Produkte? All das kannst du hier schnell nachschauen.

 schlupfwespen gegen motten  Pheromonfalle  lavendelsäckchen - lavendel gegen motten  fliegengitter-motten
Mottenfalle Schlupfwespen Pheromonfallen Lavendelsäckchen Fliegengitter
Maßnahme bekämpfend bekämpfend vorbeugend vorbeugend
Wirkungsweise Schlupfwespen fressen die Larven bis zur Ausrotung lockt Motten mit Sexuallockstoff an und lässt sie an einer Oberfläche kleben verbreitet Duft in der Umgebung, welcher auf Motten abstoßend wirkt verhindert das Eindringen von Motten über offene Fenster
Dauer der Anwendung ca. 6 Wochen ca. 6 Wochen dauerhaft dauerhaft
Aufwand einfach einfach einfach einfach
Vorteil – bekämpft die Ursache, sodass keine neuen Motten nachwachsen können bekämpft optimal bereits ausgewachsene Motten und verhindert so das Ablegen neuer Eier verhindert das Einnisten von Motten bereits im Vorfeld verhindert das Eindringen von Motten über offene Fenster
Nachteil bekämpt keine ausgewachsenen Motten verhindert nicht das schlüpfen neuer Motten bei unentdeckten Eier bekämpft weder bereits gelegte Eier noch ausgewachsene Motten bekämpft weder bereits gelegte Eier noch ausgewachsene Motten
Info & Angebote anzeigen* anzeigen* anzeigen* anzeigen*

Mittel gegen Motten – Hinweis zur Anwendung

Darauf solltest du achten: Alle Mittel gegen Motten dürfen zeitgleich eingesetzt werden, bis auf die Kombination: PheromonfalleSchlupfwespen. Da sich Schlupfwespen in Pheromonfallen verfangen können ist eine zeitgleiche Anwendung nicht empfehlenswert. Wir empfehlen zuerst den Einsatz von Pheromonfallen und dann im Anschluss die Schlupfwespen. Vorbeugende Maßnahmen können jederzeit vorgenommen werden.


Ähnliche Beiträge